Einfach selbstständig machen - so funktioniert's!

Selbststaendig mit Businessplan

Endlich sein eigener Chef sein – sich selbst verwirklichen – mehr Geld verdienen – flexibel sein: Es gibt zahlreiche Gründe, sich selbstständig zu machen. So funktioniert's: 

Natürlich steckt in der Selbstständigkeit auch eine Menge Arbeit, denn Sie müssen sich selbst organisieren und sind selbst verantwortlich für alle Geschäftsbereiche. Wenn Sie Ihren alten Job behalten oder etwas zu Studium, Arbeitslosengeld hinzuverdienen möchten, haben Sie die Möglichkeit, sich zunächst nebenberuflich selbstständig zu machen. Dabei können Sie erste Erfahrungen sammeln und den Markt testen. So finden Sie auch heraus, ob das Modell Selbstständigkeit für Sie geeignet ist.

Förderung

Es gibt zahlreiche Förderungs- und Unterstützungsmöglichkeiten, wenn Sie sich selbstständig machen, egal ob haupt- oder nebenberuflich. Einige davon haben wir hier aufgeführt.

  • Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit: Der Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit richtet sich an Arbeitnehmer, die eine hauptberufliche, selbstständige Arbeit aufnehmen möchten. Er beträgt über sechs Monate 300 Euro soziale Absicherung plus Leistungen in Höhe des letzten Arbeitslosengeldes. Möglich sind 300 Euro Absicherung für weitere neun Monate.
  • Förderkredite zu speziellen Konditionen
  • Beteiligungsgesellschaften

Der Businessplan

Bei vielen Fördermöglichkeiten wird ein Businessplan gefordert. In diesem Geschäftsplan halten Sie schriftlich Ihre Geschäftsidee fest, formulieren Ihre Zielgruppe und bewerten Chancen und Risiken. Sie sollten auch den Markt und Ihre Wettbewerber analysieren, festhalten, wodurch Sie sich von Ihnen unterscheiden möchten. Auch die ersten Marketingideen und – ganz wichtig – einen Finanzplan (wofür brauchen Sie wieviel Geld in den ersten Monaten? wieviel Geld können Sie realistisch einnehmen) halten Sie in diesem Papier fest. Seien Sie dabei ehrlich und realistisch. Ein schlechter Plan ist der erste Schritt in Richtung Scheitern.